Faszientechniken (Bindegewebsmassage)

Faszien befinden sich fast im ganzen Körper, so in der Haut, den Knorpeln, Knochen, Gelenken, Sehnen und Muskeln, Organen inklusive Gehirn und dem Rückenmark.

In den Faszien befinden sich ganz bestimmte Zellen, so zum Beispiel die Fibroblasten, die sehr viele unterschiedliche Stoffe produzieren. Zu nennen wären hier das Elastin und die Kollagenfasern. Letztere sind eine besondere Form der Proteine (Eiweiße).

Neben den äußerst zugfesten Kollagenfasern stellen die Fibroblasten auch lockerer, dehnbare Fasern her, welche sich zusammen mit dem Elastin um mehr als das Doppelte ihrer Länge ausdehnen können. Zu finden sind diese besonderen Fasern zwischen Organen, Muskeln und anderen Geweben. Sie fungieren als Klebstoff und als Schmiermittel. Je weicher und flexibler diese Fasern sind, desto leistungsfähiger und beweglicher ist der Körper von Tier und Mensch.

Nach intensiven Forschungen ist bekannt, dass alle Faszien miteinander verbunden sind. Als ein sehr feines Netz, das sämtliche Muskeln, Knochen, Organe, Gelenke, etc. überzieht sowie durchdringt.

Die Forschung bestätigte auch, dass Faszien wesentlich mehr Sensoren für den Bereich Bewegung und wesentlich mehr Schmerzrezeptoren besitzen als Gelenke und Muskeln.

Folgen durch gereizte Faszien

Es gibt viele unterschiedliche Reize, auf die Faszien sehr sensibel reagieren, so z.B. Stress, Überlastung, Unterforderung, Bewegungsmangel und Verletzungen.

Die Folge: Die elastischen Faszien verklumpen, verkleben, verdrehen und verfilzen sich mit der Zeit. In diesem Fall, senden sie einen Alarm an die Muskeln, wodurch diese Entzündungsstoffe ausschütten.

Die Folgen daraus sind Schmerzen in Gelenken und Rücken, Taubheitsgefühle, Bewegungseinschränkungen, Verspannungen, Durchblutungsstörungen, u.v.m.

Image
Indikationen für Faszientechniken
  • Bewegungseinschränkungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Eingeschränkte Losgelassenheit
  • Eingeschränkte Wendigkeit
  • Fehlende Elastizität
  • Nervosität
  • Probleme mit Zügel und Sattel
  • Schmerzen in Gelenken und Rücken
  • Schwerfällige Atmung
  • Taktfehler
  • Taubheitsgefühle
  • Verspannungen

Sie wünschen einen Termin?
Rufen Sie mich an
0177 - 1 945 850

Kontakt / Anschrift

Tierphysio Köchel

Verena Haustein
Albert-Schweitzer-Straße 1
41470 Neuss

Mobil: 0177 - 1 945 850

Aktionsradius

Meine mobile Tierphysiotherapie biete ich in ganz Dormagen, Rommerskirchen sowie Neuss Süd an.
Kommen Sie aus einem anderem Einzugsgebiet und möchten gerne eine Behandlung buchen, sprechen Sie mich einfach darauf an.

Geprüfte Tierphysiolgin - Verena Köchel - Dormagen

© 2022 Tierphysiotherapie Verena Haustein - Neuss